Ausstellung

Bernd Koller

präsentiert von Andrea Müller und Petra Seiser
ab 22. Dezember 2021

Bernd Koller geboren 1971 in Fusch an der Großglocknerstraße studierte Malerei bei Arnulf Rainer an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Er absolvierte Studienaufenthalte in Frankreich, Ungarn, China, USA, Indonesien, Indien. 2001 erhielt der Künstler einen Sonderpreis des Bauholding Kunstförderpreises und 2006 den renommierten Georg-Eisler-Preis für Malerei.

Seine sensiblen, authentischen Zeichnungen und Aquarelle sind das Ergebnis einprägsamer Naturerfahrung und entstammen dem Dialog zwischen Natur und Mensch. Die Arbeiten bewegen sich zwischen Abstraktion und Figuration, mit landschaftlichen Eindrücken assoziierend. 
Der Künstler lebt und arbeitet in Wien und Fusch. 

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen

Galerie Petra Seiser in Schörfling, Kunstforum Bank Austria in Wien, Galerie Heike Curtze in Wien, Salzburg und Berlin, „Hotel Ganga View“, Österreichisches Kulturforum in New Delhi, Hödlmoser Atelier in Salzburg, Galerie im Traklhaus in Salzburg, Sewon Art Space in Yogyakarta, Kunstraum Proarte in Hallein, Esterhazy Foundation in Eisenstadt, Galerie im Lanserhaus in Eppan, Musée d´Art Moderne de Saint Étienne Métropole, Meulenstein Art Museum in Bratislava, Galerie Lang in Wien, Museum der Moderne Salzburg, Rupertinum Salzburg, Galerie Ulysses in Wien